Polizei Hamburg

POL-HH: 140210-3. Öffentlichkeitsfahndung erfolgreich - Tatverdächtige ermittelt (siehe auch Pressemitteilung Nr. 1 vom 04.02.2014)

Hamburg (ots) - Tatzeit: 14.09.2013, ca. 12:30 Uhr Tatort: Hamburg-Winterhude, Dorotheenstraße

Die Hamburger Polizei hatte mit Bildern aus einer Überwachungskamera nach zwei unbekannten Tätern wegen des Verdachts des Diebstahls und Betruges zum Nachteil einer 91-jährigen Rentnerin gefahndet.

Die Täter hatten der Rentnerin in einem Supermarkt die Handtasche nebst Geldbörse aus ihrem Rollator entwendet und wenig später mit der EC-Karte der Geschädigten an einem Geldautomaten insgesamt 2.000 Euro abgehoben.

Nach Veröffentlichung der Fotos aus einer Überwachungskamera gingen bei der Polizei diverse Hinweise ein, die zur Identifizierung der beiden Tatverdächtigen führten.

Danach handelt es sich um zwei 20 und 31 Jahre alte aus Bosnien-Herzegowina stammende Männer.

Die Ermittler des Fachkommissariates für Kreditkartenbetrug des LKA 523 haben gegen die kriminalpolizeilich bereits einschlägig in Erscheinung getretenen Tatverdächtigen ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Die Fahndung ist damit eingestellt. Die Ermittlungen indes dauern an.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: