Polizei Hamburg

POL-HH: 140209-5. 7 Rumänen nach Bandendiebstahl vorläufig festgenommen

Hamburg (ots) - Tatzeit: 08.02.2014, 03:05 Uhr Tatort: Hamburg-Eppendorf, Iseplatz

Beamte des Polizeikommissariates 17 haben insgesamt sieben rumänische Staatsangehörige (21, 21, 25, 26, 26, 26, 31) wegen des Verdachts des Bandendiebstahls vorläufig festgenommen. Der Kriminaldauerdienst setzte die Ermittlungen fort.

Zivilfahnder des Polizeikommissariates 17 bemerkten in der Straße Isekai zwei verdächtige junge Männer, die sich zwischen den geparkten Fahrzeugen aufhielten. Während die Fahnder diese Männer weiter beobachteten, kamen vier weitere Männer hinzu, die offensichtlich dazugehörten. Kurz darauf stiegen die Männer in verschiedene Autos ein und fuhren davon. Die Fahnder hielten die Pkw mit Unterstützung weiterer Funkstreifenwagen an. Bei der Durchsuchung eines Pkw entdeckten die Beamten mehrere Taschen mit insgesamt 62 Außenspiegelgläser verschiedener Fahrzeugfabrikate (Audi, Porsche, BMW, etc.), Scheibenwischerzubehör, ein Navigationsgerät, ein Radio und mehrere Handys. Das mutmaßliche Diebesgut wurde sichergestellt.

Im Zuge der ersten Ermittlungen konnten acht Tatorte festgestellt werden.

Die Beschuldigten wurden wegen des Verdachts des Bandendiebstahls vorläufig festgenommen und nach der erkennungsdienstlichen Behandlung entlassen, da keine Haftgründe vorlagen.

Die Ermittlungen dauern an.

Sch.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Andreas Schöpflin
Telefon: 040/4286-56211
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: