Polizei Hamburg

POL-HH: 140131-1. Drei mutmaßliche Einbrecher vorläufig festgenommen

Hamburg (ots) - Tatzeit: 30.01.2014, 22:54 Uhr Tatort: Hamburg-Bahrenfeld, Gasstraße

Zivilfahnder der Polizeikommissariate 21 und 25 haben mit Unterstützung weiterer Polizeibeamter drei Heranwachsende (18, 18 und 20 Jahre) wegen des Verdachts des Einbruchs in einen Supermarkt vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen führt das Zentrale Ermittlungskommissariat 66.

Zivilfahnder beobachteten die drei jungen Männer, als sie mit einem Audi A 3 an den Supermarkt in der Gasstraße heranfuhren. Einer der beiden 18-Jährigen ging unvermittelt zur Tür des Supermarktes und trat die Scheibe ein. Während der zweite 18-Jährige im Auto sitzen blieb, stieg der 20-Jährige in den Supermarkt ein und entwendete zahlreiche Zigaretten. Die drei Tatverdächtigen flüchteten dann mit dem Audi, konnten aber von weiteren inzwischen durch die Zivilfahnder alarmierten Polizeibeamten gestoppt werden. Die drei Heranwachsenden versuchten zu Fuß zu flüchten, konnten jedoch vorläufig festgenommen werden.

Die Ermittlungen wurden von Kriminalbeamten der ZD 66 übernommen. Der 18-Jährige, der während der Tat im Fahrzeug sitzen geblieben war, wurde mangels Haftgründen entlassen. Die beiden anderen Beschuldigten wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen einem Haftrichter zugeführt, der für beide einen Haftbefehl erließ.

Veh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Holger Vehren
Telefon: 040/4286-56215
Fax: 040/4286-56219
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: