Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

30.01.2014 – 15:07

Polizei Hamburg

POL-HH: 140130-2. Taschendieb auf frischer Tat festgenommen

Hamburg (ots)

Tatzeit: 29.01.2014, 19:00 Uhr Tatort: Hamburg-Bergedorf, Weidenbaumsweg

Ein Polizeibeamter des Polizeikommissariates 16 hat in seiner Freizeit einen Taschendiebstahl verhindert und einen der beiden mutmaßlichen Täter vorläufig festgenommen. Das Zentrale Ermittlungskommissariat 63 führt die weiteren Ermittlungen.

Dem 28-jährige Polizeimeister fielen bereits in der S-Bahn Richtung Bergedorf zwei Männer auf, die sich sehr konspirativ verhielten. Als sie den Zug an der S-Bahnstation Bergedorf verließen, sah er, dass einer der Männer einen 61-Jährigen bestehlen wollte. Der 28-Jährige gab sich als Polizeibeamter zu erkennen und hinderte den 20-jährigen Tatverdächtigen an der Vollendung des Diebstahles. Dessen Begleiter zog daraufhin Reizgas und sprühte es dem Beamten in das Gesicht. Gemeinsam mit einem bislang nicht bekannten Passanten gelang es dem Polizeimeister, den 20-Jährigen festzuhalten und den alarmierten Beamten des Polizeikommissariates 43 zu übergeben. Dem Begleiter des Festgenommenen gelang die Flucht.

Bei dem Tatverdächtigen stellten die Polizisten Pfefferspray und einen Schraubendreher sicher. Beamte des Kriminaldauerdienstes (LKA 26) übernahmen die weiteren Ermittlungen und führten den aus Bosnien-Herzegowina stammenden Beschuldigten einem Haftrichter zu.

Die Ermittler suchen Zeugen. Insbesondere der namentlich bislang nicht bekannte Mann, der bei der Festnahme geholfen hat, wird gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 4286-56789 zu melden.

Veh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Holger Vehren
Telefon: 040/4286-56215
Fax: 040/4286-56219
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung