Polizei Hamburg

POL-HH: 131205-4. Dreister Handtaschendieb dem Haftrichter zugeführt

Hamburg (ots) - Tatzeit: 05.12.2013, 00:10 Uhr Tatort: Hamburg-Dulsberg, Straßburger Straße/Nordschleswiger Straße

Beamte des Polizeikommissariates 37 haben in der vergangenen Nacht einen 35-jährigen Polen wegen des Verdachts des schweren Diebstahls vorläufig festgenommen.

Eine 40-jährige Frau stand mit ihrem Fahrzeug (BMW Mini Cooper) an einer roten Ampel, als der Tatverdächtige plötzlich das Fenster der Beifahrertür einschlug, in das Fahrzeuginnere griff und die Handtasche der 40-Jährigen vom Sitz entwendete. Der Täter flüchtete mit der Tasche in Richtung Tiroler Straße, während die Geschädigte die Polizei alarmierte.

Im Rahmen einer Sofortfahndung mit sechs Funkstreifenwagen konnte der Tatverdächtige im Ostpreußenstieg vorläufig festgenommen werden. Das Stehlgut wurde in der Nähe des Festnahmeortes in einem Gebüsch gefunden und sichergestellt.

Die weiteren Ermittlungen übernahm der Kriminaldauerdienst. Der 35-jährige polnische Beschuldigte machte keine Aussage. Er wurde einem Haftrichter zugeführt.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: