Polizei Hamburg

POL-HH: 131106-5. Festnahme nach versuchtem Raubüberfall auf Tankstelle in Hamburg-Eidelstedt

Hamburg (ots) - Tatzeit: 05.11.2013, 22:50 Uhr Tatort: Hamburg-Eidelstedt, Holsteiner Chaussee

Beamte des Polizeikommissariates 27 haben einen 47-jährigen Hamburger nach einem versuchten Raubüberfall auf eine Tankstelle vorläufig festgenommen. Das Raubdezernat im Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen.

Der 47-Jährige betrat bereits maskiert die Tankstelle, bedrohte die 52-jährige Angestellte mit einem Fleischerbeil und forderte die Herausgabe des Geldes. Die Angestellte verweigerte die Herausgabe und verständigte die Polizei.

Der Räuber verließ daraufhin ohne Beute die Tankstelle und flüchtete in Richtung Holsteiner Chaussee. Ein Zeuge beobachtete die Situation und folgte dem Täter.

Die eingesetzten Polizeibeamten nahmen zu Fuß und mit zivilen Streifenwagen die Verfolgung auf. Sie forderten den Flüchtigen mehrfach auf, stehen zu bleiben. Als dieser sich umdrehte und in seine Jackentasche griff, gab einer der Beamten einen Warnschuss ab.

Der 47-Jährige lief unvermittelt weiter in Richtung Nebenbahnstraße. Als er diese überqueren wollte, kollidierte er mit einem zivilen Streifenwagen. Der Flüchtige rutschte über die Motorhaube und blieb auf der Fahrbahn liegen. Die Beamten nahmen den Mann vorläufig fest. Er wurde durch den Verkehrsunfall leicht verletzt (Platzwunde an der Augenbraue) und musste ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden.

Das Fleischerbeil und die Maskierung wurden bei ihm aufgefunden und sichergestellt.

Der Tatverdächtige ist geständig. Er wurde nach erkennungsdienstlicher Behandlung entlassen, da keine Haftgründe vorlagen.

Lg.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Sandra Levgrün
Telefon: 040 4286 56213
Fax: 040 4286 56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: