POL-ROW: Polizeibericht

Rotenburg (ots) - Verkehrsunfall mit Hoverboard Am Freitag, 08.12.17 gegen 19:45 Uhr kam es im Kreisverkehr ...

Polizei Hamburg

POL-HH: 131030-2. Tatverdächtiger nach Straßenraub zugeführt

Hamburg (ots) - Tatzeit: 29.10.2013, 21:25 Uhr Tatort: Hamburg-St.Georg, Steindamm

Beamte des Polizeikommissariates 11 haben einen 27-jährigen Libyer wegen des Verdachts des Raubes vorläufig festgenommen.

Der Geschädigte (29) ging den Steindamm in Richtung Lübecker Straße, als er plötzlich von dem Täter gestoppt wurde. Der Täter tänzelte um ihn herum und versuchte, den 29-Jährigen gegen eine Hauswand zu drängen. Als der Geschädigte versuchte weiterzugehen, versetzte ihm der Mann einen Faustschlag in den Magen und raubte ihm das Portemonnaie aus der Hosentasche. Anschließend nahm er das Bargeld heraus, gab dem Geschädigten auf dessen Drängen das Portemonnaie zurück und flüchtete mit dem Geld.

Der Geschädigte zeigte den Raub am PK 11 an. Bei der anschließenden Fahndung konnte der Geschädigte den Täter am Hansaplatz wiedererkennen und die Polizeibeamten nahmen ihn vorläufig fest. Das mutmaßliche Raubgut (90 Euro) konnte bei ihm sichergestellt werden. Bei der Festnahme leistete der 27-jährige Tatverdächtige erheblichen Widerstand und verletzte eine Polizeibeamtin (30) an der Hand und am Knie. Er wurde anschließend dem PK 11 zugeführt.

Das Zentrale Ermittlungskommissariat Mitte, ZD 63, übernahm die weiteren Ermittlungen. Der 27-jährige, aus Libyen stammenden Beschuldigte, ist kriminalpolizeilich bereits einschlägig in Erscheinung getreten. Er wurde einem Haftrichter zugeführt.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: