Polizei Hamburg

POL-HH: 131009-2. Tatverdächtiger nach versuchtem Tötungsdelikt festgenommen (siehe auch Pressemitteilung Nr. 3 vom 29.09.2013)

Hamburg (ots) - Tatzeit: 28.09.2013, 15:15 Uhr Tatort: Hamburg-Bramfeld, Bramfelder Chaussee

Personenfahnder des Landeskriminalamtes haben mit Unterstützung der Leipziger Polizei einen 34-jährigen Türken festgenommen, dem vorgeworfen wird, seine ehemalige Lebensgefährtin (33) und deren Freund (28) durch Messerstiche erheblich verletzt zu haben.

Nach den Ermittlungen der Mordkommission hatte der 34-Jährige Ende September das Geschäft der Geschädigten betreten und sie unmittelbar mit einem Messer angegriffen. Die 33-Jährige wurde dabei am Oberarm verletzt. Der anwesende Lebenspartner (28) der Geschädigten kam dieser sofort zur Hilfe und erlitt dabei selbst mehrere zum Teil lebensbedrohliche Stichverletzungen.

Beide Geschädigten mussten in einem Krankenhaus aufgenommen werden.

Dem 34-jährigen Tatverdächtigen gelang die Flucht. Die Hamburger Staatsanwaltschaft erwirkte daraufhin beim Amtsgericht Hamburg einen Haftbefehl für den Beschuldigten.

Personenfahnder des LKA 23 ermittelten den Aufenthaltsort des 34-Jährigen in Leipzig, wo der Beschuldigte am Nachmittag des 03.10.2013 von Leipziger Polizeibeamten verhaftet werden konnte.

Der Beschuldigte lässt sich anwaltschaftlich vertreten und wird dem Untersuchungsgefängnis Hamburg zugeführt.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: