Polizei Hamburg

POL-HH: 131004-3. Falscher Handwerker erbeutet 1.000 Euro - Zeugenaufruf

Hamburg (ots) - Tatzeit: 03.10.2013, 13:30 Uhr Tatort: Hamburg-Eppendorf, Husumer Straße

Die Polizei fahndet nach einem älteren Mann, der sich gestern unter einem Vorwand Zutritt in die Wohnung einer Rentnerin verschaffte und mit 1.000 Euro Beute auf der Flucht ist.

Der etwa 65-jährige Täter klingelte an der Wohnungstür einer 91-jährigen Rentnerin und gab vor, die Fensterscharniere überprüfen zu müssen. Da er Arbeitskleidung (sog. "Blaumann") trug, war die Geschädigte arglos und ließ den Mann in ihre Wohnung. Nachdem der Unbekannte scheinbar die Fenster überprüft hatte, verließ er die Wohnung.

Die 91-Jährige stellte daraufhin fest, dass der Mann aus ihrem Schlafzimmer eine Geldkassette entwendet hatte und verständigte die Polizei.

Eine Sofortfahndung führte nicht zur Ergreifung des Täters. Er wird wie folgt beschrieben:

   -	ca. 65 Jahre alt -	ca. 175 cm groß, kräftige Figur -	graue Haare
-	trug sogenannten "Blaumann" 

Die weiteren Ermittlungen führt das Fachkommissariat für Trick- und Taschendiebstahl, ZD 63. Hinweise auf den Täter werden unter der Rufnummer 4286-56789 an die Verbindungsstelle des Landeskriminalamtes erbeten.

Die Polizei warnt: Lassen Sie keine fremden Personen in ihre Wohnung. Empfangen Sie nur Handwerker, die vorher durch die Hausverwaltung angekündigt wurden. Verständigen Sie bei kleinsten Zweifeln die Polizei.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: