Polizei Hamburg

POL-HH: 130929-2. Aufmerksame Nachbarin ermöglicht Festnahme von zwei mutmaßlichen Einbrechern

Hamburg (ots) - Tatzeit: 28.09.2013, 21:00 Uhr Tatort: Hamburg-Lokstedt, Grandweg

Beamte des Polizeikommissariates 23 haben gestern Abend zwei Chilenen im Alter von 27 und 33 Jahren festgenommen. Sie stehen im Verdacht, einen versuchten Wohnungseinbruch begangen zu haben.

Die 64-jährige Nachbarin informierte die Polizei, da sie verdächtige Geräusche auf dem Balkon ihrer Nachbarin hörte.

Beim Eintreffen der Streifenwagenbesatzungen flüchteten die drei mutmaßlichen Täter vom Balkon. Zwei 27 und 33 Jahre alten Chilenen konnten nach kurzer Verfolgung vorläufig festgenommen werden. Ein Komplize konnte unerkannt flüchten.

An der Balkontür stellten die Beamten Hebelspuren fest. Aufgrund der Aufmerksamkeit und schnellen Reaktion der Nachbarin blieb es beim Versuch, die Balkontür zu öffnen. Die Täter sind nicht in die Wohnung gekommen.

Auf dem Balkon stellten die Beamten das mutmaßliche Tatwerkzeug, einen Schraubendreher, sicher. Ebenso wurde ein Rucksack aufgefunden, in welchem sich vermutlich diverses Diebesgut (Uhren) befand. Auch dieser wurde sichergestellt.

Die 27 und 33 Jahre alten Chilenen wurden nach erkennungsdienstlicher Behandlung dem Amtsgericht Hamburg zugeführt.

Nach dem dritten Täter wird noch gefahndet. Er kann wie folgt beschrieben werden:

o	Männlich
o	Dickliche Figur
o	Dunkle, kurze Haare
o	Graue Oberbekleidung 

Hinweise nimmt die Verbindungsstelle des Landeskriminalamtes unter Tel. 4286-56789 entgegen.

Dieser Erfolg ist ein schönes Beispiel, dass Nachbarschaftshilfe entscheidend zur Verhinderung von Einbrüchen beitragen kann.

Die Polizei Hamburg rät: Achten Sie bewusst auf verdächtige Situationen in der Nachbarschaft. Achten Sie auf "Fremde" im Haus oder auf dem Nachbargrundstück, sprechen Sie die Personen an und rufen Sie den Notruf 110.

Der Notruf 110 ist von jedem Telefon kostenlos und von einem Mobiltelefon auch ohne Karte oder Guthaben möglich.

Lg.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Sandra Levgrün
Telefon: 040 4286 56213
Fax: 040 4286 56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: