Polizei Hamburg

POL-HH: 130920-1. Drogenerkennung im Straßenverkehr - Bilanz

Hamburg (ots) - Zeit: 17.09.2013 bis 19.09.2013 Ort: Hamburg Stadtgebiet

Die Hamburger Polizei hat im Rahmen der 7. Hamburger DIS-Woche (Drogenerkennung im Straßenverkehr) diverse Verkehrskontrollen durchgeführt (siehe auch Pressemitteilung Nr. 5 vom 16.09.2013).

Dazu wurden täglich eine stationäre Kontrollstelle eingerichtet sowie mit bis zu 28 Funkstreifenwagen mobile Kontrollen durchgeführt. Die Polizeibeamten überprüften 1.983 Personen und 1.858 Fahrzeuge. Wegen des Verdachts des Fahrens unter Drogeneinfluss wurden 88 Blutprobenentnahmen angeordnet. Zwei Autofahrer fuhren unter Alkoholeinfluss (Höchstwert 1,22 Promille). Zehn Fahrzeugführer waren nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis.

Bei der Überprüfung eines Fahrschulfahrzeuges wurde festgestellt, dass der 17-jährige Fahrer vermutlich unter dem Einfluss von Cannabis stand. Ein Slowake musste wegen des Verdachts des Fahrens unter Einfluss von Betäubungsmitteln eine Sicherheitsleistung in Höhe von 1.025 Euro hinterlegen. Drei rumänische Staatsangehörige wurden in einem gestohlen gemeldeten Fahrzeug gestoppt.

An dieser 7. Hamburger DIS-Woche nahmen neben den täglich etwa 120 eingesetzten Hamburger Polizeibeamten noch 38 Vertreter aus neun weiteren Bundesländern (Nordrhein-Westfalen, Berlin, Niedersachsen, Thüringen, Hessen, Schleswig-Holstein, Bremen, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz) teil.

Veh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Holger Vehren
Telefon: 040/4286-56215
Fax: 040/4286-56219
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: