Polizei Hamburg

POL-HH: 130915-3. 24-Jähriger durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt

Hamburg (ots) - Zeit: 14.09.2013, gegen 00:45 Uhr Ort: Hamburg-Wandsbek, Krankenhaus

In der Nacht zu Samstag wurde von einem unbekannten Südländer ein 24-Jähriger Deutscher mit lebensgefährlichen Messerstichverletzungen in ein Krankenhaus in Wandsbek eingeliefert.

Der Unbekannte brachte den Verletzten in dessen Fahrzeug ins Krankenhaus und verschwand anschließend unerkannt. Er ist ca. 28 Jahre alt, 175 cm groß, hat eine kräftige Figur und schwarze kurze Haare.

Der 24-jährige Verletzte wies mehrere Stichverletzungen im Oberkörper auf und musste notoperiert werden. Sein Zustand ist inzwischen stabil. Vernehmungsfähig ist er noch nicht.

Die ersten Ermittlungen hat die Mordkommission, LKA 41, übernommen. Diese ergaben, dass sich der Geschädigte die Verletzungen möglicherweise bei einer Schlägerei im Berner Heerweg zugezogen hat. Die Hintergründe hierzu sind noch unbekannt. Ein Tatverdächtiger konnte bislang nicht ermittelt werden.

Das Fahrzeug des Geschädigten wurde sichergestellt.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, wenden sich bitte an die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Rufnummer 4286-56789.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: