Polizei Hamburg

POL-HH: 130910-2. Zwei mutmaßliche Einbrecherinnen dem Haftrichter zugeführt

Hamburg (ots) - Tatzeit: 09.09.2013, 14:55 Uhr Tatort: Hamburg-Eilbek, Schellingstraße

Beamte des Polizeikommissariates 31 haben durch das aufmerksame Agieren einer Zeugin zwei Frauen (19, 30) wegen des Verdachts des versuchten Einbruchdiebstahls vorläufig festnehmen können.

Die Zeugin hörte verdächtige Geräusche aus dem Treppenhaus ihres Mehrfamilienhauses. Als sie durch den Türspion sah, bemerkte sie zwei Frauen, die sich an einer Nachbarwohnung zu schaffen machten. Die Zeugin verständigte umgehend die Polizei und behielt die Täterinnen im Auge. Als diese das Haus verlassen wollten, kamen ihnen bereits die alarmierten Polizeibeamten entgegen. Die Frauen flüchteten daraufhin zurück ins Haus und liefen in den vierten Stock, wo sie von der Besatzung des Peter 31/1 eingeholt und vorläufig festgenommen werden konnten. Im Haus stellten die Polizisten fest, dass zwei Wohnungstüren erhebliche Hebelaufbruchspuren aufwiesen. Ein Eindringen in die Wohnungen gelang den Täterinnen offensichtlich nicht.

Die beiden Frauen wurden dem PK 31 zugeführt. Bei der anschließenden Durchsuchung konnten in ihrer Handtasche und Unterwäsche insgesamt drei Schraubendreher und weiteres Einbruchwerkzeug aufgefunden und sichergestellt werden.

Das Fachkommissariat für Haus- und Wohnungseinbruch, ZD 68, setzte die Ermittlungen fort . Die aus Serbien (19) und Bosnien-Herzegowina (30) stammenden Beschuldigten machten zum Tatvorwurf keine Aussagen. Sie wurden nach erkennungsdienstlicher Behandlung einem Haftrichter vorgeführt.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: