Polizei Hamburg

POL-HH: 130906-4. Mutmaßlicher Kfz-Aufbrecher dem Haftrichter zugeführt

Hamburg (ots) - Tatzeit: 06.09.2013, 01:25 Uhr Tatort: Hamburg-Bramfeld, Hebebrandstraße

Zivilfahnder des Polizeikommissariates 33 haben einen 25-jährigen Hamburger wegen des Verdachts zweier Kfz-Aufbrüche vorläufig festgenommen.

Eine Zeugin hörte Scheiben klirren und bemerkte anschließend einen jungen Mann, der sich in ein geparktes Fahrzeug beugte. Sie alarmierte die Polizei.

Als Zivilfahnder am Tatort eintrafen, beugte sich der Tatverdächtige gerade in das Seitenfenster eines Pkw VW Beetle. Die Beamten nahmen den 25-Jährigen daraufhin vorläufig fest. Das Seitenfenster des Pkw war mit einem Stein eingeschlagen worden. In der Hand hielt der Tatverdächtige eine Radiobedienteil, welches aus dem Pkw stammen dürfte. Eine Überprüfung des Tatortumfeldes führte zu einem weiteren beschädigten Fahrzeug (Citroen), aus welchem das Navigationsgerät entwendet worden war. Dieses konnten die Polizisten in der Tasche des 25-Jährigen auffinden und sicherstellen.

Die weiteren Ermittlungen übernahm die örtliche Kripoabteilung des PK 36. Der bereits kriminalpolizeilich in Erscheinung getretene Beschuldigte machte zu den Tatvorwürfen keine Aussage. Er wurde einem Haftrichter zugeführt.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: