Polizei Hamburg

POL-HH: 130906-5. Zeugenaufruf nach Raub auf einen Rollstuhlfahrer

Hamburg (ots) - Tatzeit: 06.09.2013, 12:25 Uhr Tatort: Hmb.-Bergedorf, Felix-Jud-Ring

Ein 61-jähriger Rollstuhlfahrer ist Opfer eines Raubes geworden. Die Kripo am PK 43 führen die Ermittlungen.

Der 61-Jährige befuhr in seinem elektrischen Rollstuhl den Walter-Rudolfi-Weg in Richtung Felix-Jud-Ring. Im Bereich einer scharfen Kurve hielt ein schwarzer Pkw Kombi neben dem Rollstuhl. Zwei Frauen stiegen aus und fragten nach dem Weg zum Bergedorfer Krankenhaus. Der 61-Jährige erklärte den Weg. Plötzlich attackierten die Frauen das Opfer und versuchten sein Armband und die Halskette wegzureißen. Der 61-Jährige hielt verzweifelt seine Kette fest, sodass der Anhänger abriss. Mit dem geraubten Anhänger stiegen die Frauen in das Auto, das von einem Mann gefahren wurde. Die Täterinnen flüchteten.

Die Frauen werden als etwa 30 Jahre alt und etwa 160 cm groß beschrieben. Beide hatten langes dunkles Haar zu einem Zopf gebunden. Bei dem Fahrzeug soll es sich um einen schwarzen Ford Kombi mit Berliner Kennzeichen handeln.

Hinweise zu den Tätern oder dem Fluchtfahrzeug bitte an das PK 43, Tel. 4286-54310.

Sw.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Ulrike Sweden
Telefon: 040/4286-56210
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: