Polizei Hamburg

POL-HH: 130904-1. Ein Motorschaden mit Folgen...

Hamburg (ots) - Tatzeit: 03.09.2013, 08:15 Uhr Tatort: Hamburg-Marmstorf, BAB 261

Kriminalbeamte des Rauschgiftdezernates, LKA 62, haben gestern einen 21-jährigen Litauer dem Haftrichter zugeführt. Der Mann hatte 177 Kilogramm "Khat" in seinem Fahrzeug und war ohne Fahrerlaubnis unterwegs.

Der 21-Jährige fuhr mit einem Opel Zafira mit dänischem Kennzeichen auf der BAB 261 in Richtung Norden. Kurz vor der Anschlussstelle Marmstorf-Lürade musste er aufgrund eines Motorschadens mit seinem Fahrzeug auf dem Standstreifen anhalten. Vorbeifahrende Autofahrer beobachteten, wie der 21-Jährige mehrere Kartons aus dem Fahrzeug nahm und die Böschung hinunterwarf. Die Zeugen verständigten die Polizei.

Beamte des Polizeikommissariates 46 trafen wenig später am Einsatzort ein und überprüften den Litauer. Dieser war nicht in Besitz einer Fahrerlaubnis. Fahrzeugpapiere für den Opel Zafira hatte er ebenfalls nicht.

Anschließend suchten die Beamten die Böschung ab und entdeckten hinter der Leitplanke insgesamt 31 Kisten mit der pflanzlichen Kaudroge "Khat". Der 21-Jährige wurde vorläufig festgenommen; Fahrzeug und Kisten sichergestellt.

Die weiteren Ermittlungen übernahm das Rauschgiftdezernat. Der 21-jährige Beschuldigte machte zum Tatvorwurf keine Angaben. Er wurde nach seiner erkennungsdienstlichen Behandlung einem Haftrichter zugeführt.

Eine Anfrage in Dänemark ergab als Fahrzeughalter einen dort ansässigen 52-jährigen Somalier. Dieser war mit dem Fahrzeug im Mai dieses Jahres im Bereich Cloppenburg mit 80 Kilogramm "Khat" angetroffen worden.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: