Polizei Hamburg

POL-HH: 130813-2. Drei Tatverdächtige nach Enkeltrickbetrug dem Haftrichter zugeführt

Hamburg (ots) - Tatzeit: 12.08.2013, 11:00 Uhr Tatort: Hamburg-Poppenbüttel, Fährkrogweg

Zivilfahnder des Fachkommissariates für Trick - und Taschendiebstahl, ZD 63, haben gestern drei polnische Tatverdächtige im Alter von 26, 43 und 46 Jahren wegen des Verdachts des Trickbetruges vorläufig festgenommen.

Die Fahnder beobachteten aufgrund eines Hinweises in der Straße Ohlendieck einen Pkw Opel Omega, in dem sich die drei Tatverdächtigen aufhielten. Nachdem das Fahrzeug noch ein paar Mal hin und her bewegt wurde, hielt es schließlich im Fährkrogweg an und die Insassen stiegen aus. Während einer der Männer (26) telefonierend vor einem Mehrfamilienhaus auf und ab schlenderte, gingen seine Begleiter, ein Pärchen (43, 46), zur nächsten Straßenecke. Sie telefonierten ebenfalls.

Plötzlich betrat der 26-Jährige das Haus, kam nach wenigen Minuten wieder heraus und ging zum Fahrzeug. Dabei schaute er sich wiederholt nach allen Seiten um. Gemeinsam fuhren alle drei Personen schließlich in Richtung Poppenbütteler Hauptstraße davon.

Während mehrere Fahnder die Weiterfahrt beobachteten, überprüfte ein Beamter das Haus. Er traf auf eine 90-jährige Rentnerin, die soeben 9.000 Euro an einen Mann übergeben hatte, der das Geld angeblich für ihren Enkel abholen sollte, weil dieser in einer Notlage sei.

Die Zivilfahnder stoppten nach Kenntnis der Sachlage den Pkw der Tatverdächtigen und nahmen diese vorläufig fest. Die bei der Geschädigten erlangten 9.000 Euro sowie weitere 320 Euro Bargeld und mehrere Handys konnten sichergestellt werden.

Die Beschuldigten machten zum Tatvorwurf keine Angaben. Sie wurden nach erkennungsdienstlicher Behandlung einem Haftrichter zugeführt.

Die Ermittler prüfen, ob die drei Tatverdächtigen noch für weitere Trickbetrugsdelikte verantwortlich sind. Die Ermittlungen dauern an.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: