Polizei Hamburg

POL-HH: 130718-3. 24-Jähriger nach Raubtat dem Haftrichter zugeführt

Hamburg (ots) - Tatzeit: 17.07.2013, 00:35 Uhr Tatort: Hamburg-St.Pauli, Nobistor

Beamte der Davidwache haben einen 24-jährigen Mazedonier wegen des Verdachts der räuberischen Erpressung vorläufig festgenommen.

Der Tatverdächtige forderte von einem 13-Jährigen die Herausgabe seines Handys und drohte, ihn bei Weigerung "abzustechen". Der Geschädigte kam der Aufforderung aus Angst nach und der Täter flüchtete mit dem iPhone in Richtung Holstenstraße.

Wenig später entdeckte der Geschädigte den Täter an der Straßenecke Reeperbahn/ Talstraße. Er bat einen Passanten um Hilfe und gemeinsam konnte man den Täter nach kurzer Verfolgung stellen und festhalten.

Eine vorbeifahrende Funkstreifenwagenbesatzung wurde auf den Vorfall aufmerksam und schritt ein. Als der Tatverdächtige die Polizisten sah, ließ er das geraubte iPhone fallen und der Geschädigte konnte es wieder an sich nehmen. Der 13-Jährige wurde im Anschluss über den Kinder- und Jugendnotdienst an die Mutter übergeben.

Der 24-jährige Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen. Kripobeamte des PK 15 übernahmen die weiteren Ermittlungen. Der Beschuldigte machte keine Aussage. Er wurde nach erkennungsdienstlicher Behandlung einem Haftrichter zugeführt.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: