Polizei Hamburg

POL-HH: 130708-4. Zwei mutmaßliche Drogenhändler zugeführt

Hamburg (ots) - Tatzeit: 07.07.2013, 17:10 Uhr Tatort: Hamburg-Wilhelmsburg, Keindorffstraße

Zivilfahnder des Polizeikommissariates 11 haben gestern Abend einen 30-jährigen Sierra Leoner und einen 45-jährigen Israeli wegen des Verdachts des Drogenhandels vorläufig festgenommen.

Die Fahnder beobachteten die beiden Tatverdächtigen in einer Parkanlage an der Keindorffstraße bei einer drogentypischen Austauschhandlung und nahmen sie vorläufig fest.

Bei dem 30-Jährigen stellten die Beamten sogenannte Crackplatten (ca. 70 Gramm) und zwei Kokainfingerlinge (14 Gramm) sowie 640 Euro mutmaßliches Dealgeld sicher.

Bei dem 45-Jährigen konnten zwei Kokainfingerlinge mit ca. 22 Gramm des Rauschgifts beschlagnahmt werden.

Die Tatverdächtigen wurden dem PK 44 zugeführt und hier von Beamten des Kriminaldauerdienstes übernommen. Beide machten keine Aussage. Sie wurden, der 30-Jährige nach erkennungsdienstlicher Behandlung, einem Haftrichter zugeführt.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: