Polizei Hamburg

POL-HH: 130707-4. Festnahme und Zuführung nach Einbruchdiebstahl

Hamburg (ots) - Tatzeit: 07.07.04:54 Uhr Tatort: Hmb.-Harvestehude, Helene-Lange-Straße

Ein 43-Jähriger wurde wegen Verdacht des Einbruchdiebstahls in eine Arztpraxis vorläufig festgenommen. Er wird einem Haftrichter vorgeführt.

Nach einer Alarmauslösung in der Arztpraxis fuhren sechs Streifenwagen zum Tatort. Die Polizisten nahmen zunächst eine äußere Absperrung des eingerüsteten Gebäudes ein. Durch die Glastür war eine Person zu erkennen. Als der Tatverdächtige die Polizisten entdeckte, flüchtete er in Richtung Grindelberg. Nach kurzer Verfolgung konnte er vorläufig festgenommen werden.

Bei der Durchsuchung des Tatortes fanden die Beamten am Eingang der Arztpraxis eine Sporttasche. Darin befand sich ein IMac sowie diverses Computerzubehör. Zwischen Blumenkübeln wurde ein weiteres IMac gefunden und sichergestellt. Außerdem war in der Arztpraxis eine Geldkassette aufgebrochenen worden. Der Täter gelangte offenbar über das Gerüst auf einen Balkon und von dort durch Aufhebeln eines Fensters in die Praxis.

Bei dem Beschuldigten wurden 660 Euro als mutmaßliches Diebesgeld sichergestellt. Er hatte außerdem Handschuhe, zwei Taschenlampen und eine Sturmhaube bei sich.

Sw.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Ulrike Sweden
Telefon: 040/4286-56210
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: