Polizei Hamburg

POL-HH: 130705-1. Tatverdächtiger nach versuchtem Tötungsdelikt festgenommen (siehe Pressemeldung 130704-3.)

Hamburg (ots) - Tatzeit: 04.07.2013, 09:25 Uhr Tatort: Hamburg-Winterhude, Fiefstücken

Beamte der Bereitschaftspolizei haben einen 47-jährigen Mann vorläufig festgenommen. Dem Mann wird vorgeworfen, seine Nachbarin mit einem Messer schwer verletzt zu haben.

Eine 65-jährige Frau in Hamburg-Winterhude hatte die Polizei und Rettungskräfte alarmiert. Ihr Nachbar hatte von ihr Brot haben wollen und hätte sie dann unvermittelt mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt. Die 65-Jährige ist nach einer Notoperation außer Lebensgefahr.

Der mutmaßliche Täter, ihr 47-jähriger Nachbar, flüchtete vom Tatort. Eine eingeleitete Sofortfahndung führte zunächst nicht zur Festnahme des Flüchtigen.

Gegen 19:00 Uhr konnten Beamte des Funkstreifenwagens Peter 2/22 den mutmaßlichen Täter an seiner Wohnanschrift vorläufig festnehmen.

Der Beschuldigte machte von seinem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch und wird heute einem Haftrichter vorgeführt.

Veh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Holger Vehren
Telefon: 040/4286-56215
Fax: 040/4286-56219
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: