Polizei Hamburg

POL-HH: 130623-1. Raubserie aufgeklärt

Hamburg (ots) - Tatzeit: Mitte April bis 21.06.2013 Tatorte: Schwerpunkt im Bereich Süderelberaum sowie im Bereich Barmbek und Winterhude

Seit Mitte April wurden ältere Damen Opfer von Rauben. Bisher haben sich 15 Opfer bei der Polizei gemeldet, denen bislang unbekannte Täter auf offener Straße die Halsketten geraubt hatten. Kripobeamte der ZD 66 konnten jetzt drei polnische Tatverdächtige (18, 32 und 47 Jahre alt) ermitteln. Zwei Beschuldigte wurden dem Amtsgericht zugeführt, der 18-Jährige mangels Haftgründen entlassen.

Die Täter suchten in öffentlichen Verkehrsmitteln gezielt nach älteren Damen, die Halsketten trugen. Dann verfolgten sie die potenziellen Opfer bis zur Wohnanschrift. Dort sprachen sie das Opfer an und rissen dann unvermittelt die Halskette an sich. Die Täter agierten manchmal allein oder auch zu dritt, wobei einer der Täter den Tatort absicherte.

Am 21.06.2013, gegen 13:45 Uhr, kehrte eine 72-jährige Rentnerin vom Einkaufen zurück. Sie befand sich bereits im Treppenhaus, als ihr der später festgestellte 32-Jährige entgegenkam. Im Vorbeigehen riss er der alten Dame die Kette vom Hals und flüchtete. Das Opfer verständigte die Polizei. Im Rahmen der Fahndung konnten der 32- und der 47-Jährige vorläufig festgenommen werden. Der 18-jährige mutmaßliche Mittäter wurde um 19:40 Uhr an seiner Wohnanschrift in Hmb.-Barmbek vorläufig festgenommen.

Die Ermittlungen dauern an.

Sw.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Ulrike Sweden
Telefon: 040/4286-56210
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: