Polizei Hamburg

POL-HH: 130621-4. Festnahmen nach Handtaschendiebstahl

Hamburg (ots) - Tatzeit: 20.06.2013, 18:40 Uhr Tatort: Hamburg-St.Pauli, Reeperbahn

Zivilfahnder des Polizeikommissariates 14 haben gestern zwei 33-jährige Deutsche wegen des Verdachts des Diebstahls und des versuchten Betruges vorläufig festgenommen.

Die Fahnder beobachteten die beiden Männer in einem Geldinstitut an der Spitaler Straße, wie sie nacheinander verschiedene Karten in einen Geldautomaten steckten und versuchten, Geld abzuheben. Dabei lasen sie offenbar die PIN-Nummern von einem Zettel ab. Der Versuch scheiterte und die Männer verließen die Bankfiliale. Sie versteckten anschließend ein Portemonnaie hinter einem Stromkasten und wollten sich entfernen. Die Fahnder stellten das Portemonnaie sicher und nahmen die beiden 33 Jahre alten Tatverdächtigen vorläufig fest.

Eine Überprüfung ergab, dass das Portemonnaie durch Diebstahl in einem Restaurant auf der Reeperbahn abhanden gekommen war. Die 30-jährige Geschädigte hatte gerade eine Anzeige an der Davidwache erstattet. Sie erhielt ihre Geldbörse zurück.

Die Tatverdächtigen wurden zur Identitätsfeststellung dem PK 14 zugeführt, ein Strafverfahren gegen sie eingeleitet.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: