Polizei Hamburg

POL-HH: 130528-3. Zwei Verletzte nach Arbeitsunfall auf einem Seeschiff im Hamburger Hafen

Hamburg (ots) - Unfallzeit: 27.05.2013, 17:55 Uhr Unfallort: Hamburger Hafen, Hansahafen, O´Swaldkai

Am Montagabend sind auf einem unter schwedischer Flagge fahrenden Seeschiff bei Reparaturarbeiten zwei Elektriker (40, 45) leicht verletzt worden. Die Wasserschutzpolizei hat mit Unterstützung des Amtes für Arbeitsschutz die Ermittlungen übernommen.

Das Seeschiff war am 01.05.2013 bei einem Brand schwer beschädigt worden. An Bord des Schiffes, auf dem sich derzeit keine Gefahrgüter befinden, werden aktuell sowohl Schweißer als auch Elektriker für Reparaturarbeiten eingesetzt. Die beiden Elektriker einer britischen Reparaturfirma waren mit Entkernungsarbeiten (Kabelentsorgung) im Bereich des Brandortes beschäftigt. Aus zunächst unbekannter Ursache traten bei den Arbeitern, die beide die vorgeschriebene Schutzkleidung getragen hatten, Hautreizungen und Blasen an den Unterarmen auf.

Der Kapitän des Seeschiffes informierte den Hafenärztlichen Dienst und die Hamburg Port Authority.

Die beiden Arbeiter begaben sich in ärztliche Behandlung.

Die Wasserschutzpolizisten sperrten den Arbeitsbereich auf dem Seeschiff ab und untersagten in diesem Bereich die weiteren Arbeiten.

Ermittlungen der Wasserschutzpolizei und des Amtes für Arbeitsschutz haben jetzt ergeben, dass die beiden Arbeiter kopfüber Kabelstränge aus einem Kabelschacht gezogen hatten. Dabei sind sie vermutlich mit säurehaltigen Brandrückständen in Berührung gekommen und haben sich so die Verletzungen zugezogen.

Die Ermittlungen der Wasserschutzpolizei dauern an.

Sch.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Andreas Schöpflin
Telefon: 040/4286-56211
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: