Polizei Hamburg

POL-HH: 130515-2. 78-jährige Frau beraubt - zwei Festnahmen

Hamburg (ots) - Tatzeit: 14.05.2013, 11:25 Uhr Tatort: Hamburg-Alsterdorf, Alsterdorfer Straße

Beamte des Polizeikommissariates 33 haben zwei Jugendliche (15, 17) wegen des Verdachts des Raubes vorläufig festgenommen. Die Kripo am PK 33 hat die Ermittlungen übernommen.

Die 78-Jährige wartete an der Bushaltestelle Alsterdorfer Straße auf einen Bus, als sich zwei Jugendliche auf einem Mofa näherten. An der Haltestelle stieg der Sozius vom Mofa.

Der Jugendliche riss die Frau am Handgelenk herunter, so dass sie stürzte und zog ihr die Uhr vom Arm. Dabei erlitt die 78-Jährige Prellungen und Schürfwunden. Die beiden Täter flüchteten auf der Mofa vom Tatort. Ein vorbeifahrender Autofahrer verständigte Polizei und Rettungskräfte. Die 78-Jährige wurde von Rettungskräften ambulant versorgt.

Die Besatzung des Funkstreifenwagens Peter 33/2 traf die beiden 15 und 17 Jahre alten Jugendlichen während der Fahndung in der Sengelmannstraße an. Die Personenbeschreibung der beiden entsprach der Täterbeschreibung. Bei der Überprüfung stellten die Beamten das Raubgut sicher und nahmen die Tatverdächtigen vorläufig fest. In der Nähe entdeckten sie auch das Mofa, das von den Beamten ebenfalls sichergestellt wurde.

Beide Beschuldigten machten keine Angaben zum Tatvorwurf. Der 17-jährige Mofafahrer hatte vermutlich Alkohol und Drogen konsumiert, ein Richter ordnete eine Blutprobenentnahme an. Anschließend wurde der Beschuldigte einem Haftrichter zugeführt. Der 15-Jährige wurde entlassen, da keine Haftgründe vorlagen.

Veh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Holger Vehren
Telefon: 040/4286-56215
Fax: 040/4286-56219
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: