Polizei Hamburg

POL-HH: 130424-6. 21-jährige Schülerin durch Messerstich leicht verletzt

Hamburg (ots) - Tatzeit: 24.04.2013, 09:55 Uhr Tatort: Hmb.-Hammerbrook, Anckelmannstraße

Ein 18-jähriger Schüler wurde wegen Verdacht der gefährlichen Körperverletzung vorläufig festgenommen. Die Kripo am PK 41 hat die Ermittlungen übernommen.

Polizei und Rettungskräfte wurden heute Morgen zu einer Berufsschule in Hmb.-Hammerbrook gerufen. Auf dem Gehweg vor dem Eingang der Schule befand sich eine junge Frau, die einen Messerstich im rechten Oberschenkel erlitten hatte. Sie wurde ins Krankenhaus gebracht, da die Wunde genäht werden musste. Zeugen gaben Hinweise zu dem mutmaßlichen Täter, der sich im Gebäude versteckt hatte. Der 18-jährige Beschuldigte wurde im Bereich der Toiletten angetroffen und vorläufig festgenommen. In einer seiner Socken fanden die Beamten ein Messer mit etwa fünf Zentimeter Klingenlänge.

Nach ersten Ermittlungen soll es "aus Spaß" zu einer Rangelei zwischen den beiden Beteiligten gekommen sein. Der Stich sei nicht vorsätzlich geführt worden.

Der Beschuldigte wird nach erkennungsdienstlicher Behandlung entlassen.

Sw.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Ulrike Sweden
Telefon: 040/4286-56210
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: