Polizei Hamburg

POL-HH: 130408-2. Festnahme und Zuführung international agierender Kreditkartenbetrüger - Einladung zum Fototermin

Hamburg (ots) - Zeit: 08.04.2013, 14:00 Uhr Ort: Landeskriminalamt 52, Überseering 35, 22297 Hamburg

Zivilfahnder des Polizeikommissariates 14 haben vier malaysische Staatsangehörige im Alter von 17, 27, 28 und 33 Jahren vorläufig festgenommen, denen mehrfacher Betrug mit Kreditkarten zur Last gelegt wird.

Am Polizeikommissariat 14 ging ein Hinweis ein, dass sich in einem Juweliergeschäft in der Hamburger Innenstadt möglicherweise zwei Kreditkartenbetrüger aufhalten. Zivilfahnder konnten die 27- und 28-jährigen Tatverdächtigen noch in dem Geschäft vorläufig festnehmen.

Polizeiliche Ermittlungen ergaben, dass die 27- und 28-Jährigen hochwertige Uhren mit gefälschten Kreditkarten bezahlen wollten. Eine Spur führte die Fahnder zu einem Hotel im Hamburger Stadtteil Neustadt. Dort trafen die Beamten auf zwei mutmaßliche Komplizen (17 und 33 Jahre). Auch sie wurden vorläufig festgenommen.

Bei der Durchsuchung des Hotelzimmers stellten die Beamten 130 gefälschte Kreditkarten, diverse Unterlagen und Kaufbelege, hochwertige Armbanduhren, Kugelschreiber und Füller sowie mehrere Handys sicher.

Beamte des Landeskriminalamtes 52, Fachkommissariat für Betrug im bargeldlosen Zahlungsverkehr, übernahmen die weiteren Ermittlungen.

Die Kriminalbeamten führten die Tatverdächtigen nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen einem Haftrichter vor.

Der Dienststellenleiter des Landeskriminalamtes 52 wird heute um 14:00 Uhr die Hintergründe des Falls erläutern und für Interviews zur Verfügung stehen. Außerdem besteht die Möglichkeit, die sichergestellten Gegenstände zu fotografieren. Journalisten sind zu diesem Termin herzlich eingeladen.

ACHTUNG: Siehe oben! Der Termin findet nicht im Polizeipräsidium statt!

Lg.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Sandra Levgrün
Telefon: 040 4286 56213
Fax: 040 4286 56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: