Polizei Hamburg

POL-HH: 130407-5. 17-Jährige nach Raub schwer verletzt - Zeugenaufruf

Hamburg (ots) - Tatzeit: 06.04.2013, 02:05 Uhr Tatort: Hamburg-St.Pauli, Bleicherstraße

Die Hamburger Polizei fahndet nach drei unbekannten Südländern, die gestern Nacht eine 17-Jährige beraubt und dabei schwer verletzt haben.

Die Geschädigte war auf dem Heimweg als sie plötzlich von den drei Südländern angegriffen und geschlagen wurde. Anschließend raubten die Täter das Handy der Geschädigten. Als ein Zeuge auf den Vorfall aufmerksam wurde, flüchteten die Unbekannten in Richtung Paul-Roosen-Straße.

Der Zeuge brachte die Geschädigte zu den Eltern nach Hause. Von hier aus wurden die Polizei und ein Krankenwagen verständigt.

Die 17-Jährige erlitt einen Kieferbruch und den Verlust eines Zahnes. Sie musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden.

Eine Fahndung führte nicht zur Festnahme der Täter. Es soll sich um drei Südländer, 170 bis 180 cm groß, schlank, mit kurzen dunklen Haaren und dunkler Bekleidung gehandelt haben.

Hinweise zur Tat und/oder zu den Tätern nimmt die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Rufnummer 4286-56789 entgegen.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: