Polizei Hamburg

POL-HH: 130325-1. Bewaffneter Überfall auf eine Tankstelle in Hamburg-Neugraben

Hamburg (ots) - Tatzeit: 24.03.2013, 19:40 Uhr

Tatort: Hamburg-Neugraben, Cuxhavener Straße

Die Hamburger Polizei fahndet nach einem Räuber, der bei einem Überfall auf eine Tankstelle 180 Euro erbeutet hat.

Zur Tatzeit befand sich die 18-jährige Angestellte alleine in der Tankstelle. Der Räuber betrat den Shop der Tankstelle, ging zielstrebig hinter den Tresen und bedrohte die 18-Jährige mit einem Messer. Er forderte sie auf, sich hinzulegen. Nachdem die 18-Jährige dieser Aufforderung nachkam, griff der Mann in die Kasse und entnahm 180 Euro.

Anschließend flüchtete er in unbekannte Richtung. Eine Sofortfahndung mit sechs Streifenwagen führte nicht zur Festnahme des Mannes, der wie folgt beschrieben werden kann:

   -	ca. 25-30 Jahre und 185 cm groß -	vermutlich Osteuropäer -	
schlanke Statur mit breiten Schultern -	rötliches Haar und 
3-Tage-Bart -	rötliches Gesicht -	breite Nase und kleine, helle Augen
-	Bekleidung: dunkle Hose und Schuhe, schwarze Winterjacke mit Kapuze
und Reißverschluss -	Bewaffnung: Messer 

Der Täter war nicht maskiert. Die 18-jährige Angestellte wurde nicht verletzt.

Hinweise zu dem Täter nehmen jede Polizeidienststelle und oder das Landeskriminalamt unter der Rufnummer 4286-56789 entgegen.

Lg.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Sandra Levgrün
Telefon: 040 4286 56213
Fax: 040 4286 56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: