Polizei Hamburg

POL-HH: 130318-1. Bewaffneter Überfall auf eine Tankstelle in Hamburg-Neuwiedenthal

Hamburg (ots) - Tatzeit: 17.03.2013, 19:45 Uhr

Tatort: Hamburg-Neuwiedenthal, Cuxhavener Straße

Die Hamburger Polizei fahndet nach einem Räuber, der bei einem Überfall auf eine Tankstelle 150 Euro erbeutet hat.

Zur Tatzeit hielt sich der 22-jährige Angestellte alleine hinter dem Tresen auf. Der Räuber betrat den Shop der Tankstelle, stellte sich neben den Angestellten und bedrohte ihn mit einem Messer.

Der mit einem Schal und einer Kapuze maskierte Täter zwang den Geschädigten zum Öffnen der Kasse und entnahm anschließend die darin befindlichen Geldscheine. Anschließend forderte er den 22-Jährigen auf, sich auf den Boden zu legen.

Der Unbekannte flüchtete in die Cuxhavener Straße in Richtung stadtauswärts. Eine Sofortfahndung mit mehreren Streifenwagen führte nicht zur Festnahme des Räubers, der wie folgt beschrieben wird:

   -	vermutlich Osteuropäer, sprach Deutsch mit Akzent -	20-25 Jahre 
alt und 170 cm groß -	schlanke Figur -	Bekleidung: dunkle Hose, 
dunkle Schuhe, kurze Jacke, darunter ein Hemd oder einen Pullover mit
Karomuster -	Maskierung: Schal ins Gesicht und Kapuze über den Kopf 
gezogen -	Tatwaffe: Messer mit einer 20-25 cm Klinge 

Der 22-jährige Angestellte wurde nicht verletzt.

Hinweise zu dem Täter nehmen jede Polizeidienststelle oder das Landeskriminalamt unter der Telefonnummer 4286-56789 entgegen.

Lg.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Presse
Sandra Levgrün
Telefon: 040 4286 56213
Fax: 040 4286 56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: