Polizei Hamburg

POL-HH: 130303-5. Schlägerei mit zwei Verletzten in Hamburg-St. Pauli

Hamburg (ots) - Tatzeit: 02.03.2013, 02:33 Uhr

Tatort: Hamburg-St. Pauli, Große Freiheit

Zwei Männer (22, 32) haben sich bei einer Schlägerei in Hamburg-St. Pauli zum Teil schwere Verletzungen zugezogen.

Die Männer gerieten aus bislang unbekannten Gründen in einen Streit, der in eine Schlägerei eskalierte. Im Verlauf der Auseinandersetzung schlug der 32-jährige Chilene seinem Kontrahenten (22) vermutlich eine Glasflasche oder ein Glas auf den Kopf. Der 22-Jährige ging daraufhin zu Boden. Ein Türsteher aus der Großen Freiheit hielt den 32-jährigen Tatverdächtigen bis zum Eintreffen der Polizei fest. Der 32-Jährige hatte sich bei der Auseinandersetzung eine tiefe Schnittwunde an der rechten Hand zugezogen und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Der 22-Jährige erlitt eine stark blutende Kopfwunde und mehrere Schnittverletzungen am Kopf. Außerdem war seine linke Ohrmuschel zerrissen. Der Geschädigte wurde in ein Krankenhaus eingeliefert und behandelt. Es besteht keine Lebensgefahr.

Der 32-Jährige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen, da keine Haftgründe vorlagen.

Sch.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Andreas Schöpflin
Telefon: 040/4286-56211
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: