Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

FW-MG: Kohlenmonoxid (CO) Vergiftung, eine Person lebensgefährlich verletzt

Mönchengladbach-Lürrip, 20.03.2019, 19:44 Uhr, Lürriperstraße (ots) - Der Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr ...

POL-BI: Fahndung nach entwichenem Strafgefangenen

Bielefeld (ots) - ST/ Bielefeld / Bad Salzuflen / Werl - Die Polizei Bielefeld und die Staatsanwaltschaft ...

06.02.2013 – 11:22

Polizei Hamburg

POL-HH: 130206-3. Zwei Festnahmen nach Taschendiebstahl

Hamburg (ots)

Tatzeit: 05.02.2013, 14:30 Uhr

Tatort: Hamburg-Altstadt, Ballindamm, Europa-Passage

Zivilfahnder des Polizeikommissariates 14 haben zwei 20 und 32 Jahre alte Bulgarinnen wegen des Verdachts des Taschendiebstahls vorläufig festgenommen.

Den Fahndern fielen die beiden Frauen auf, wie sie ein Bekleidungsgeschäft betraten und sich hier Ware nahmen, die sie sich über den Arm hängten. Anschließend griff die 20-Jährige einer Kundin in die Jackentasche, wobei ihre Hand durch das Kleidungsstück verdeckt wurde. Die Kundin bemerkte den Diebstahlsversuch und drehte sich abrupt um, woraufhin die Tatverdächtige nach der Uhrzeit fragte. Die Täterinnen wandten sich nun einer anderen Kundin zu und stahlen dieser aus der Jackentasche ein iPhone. Danach legten sie die Kleidungsstücke ab und flüchteten aus dem Geschäft.

Während ein Polizeibeamter die Kundin auf den Diebstahl aufmerksam machte, konnten die Tatverdächtigen am Jungfernstieg von weiteren Fahndern vorläufig festgenommen und dem PK 14 zugeführt werden. Das entwendete iPhone stellten die Beamten bei der 32-Jährigen sicher und gaben es anschließend an die Geschädigte zurück.

Die weiteren Ermittlungen übernahm das Fachkommissariat für Taschen- und Trickdiebstahl der Zentraldirektion 63. Die 20-jährige Beschuldigte wurde mangels Haftgründen entlassen. Die 32-jährige Bulgarin wurde dem Haftrichter zugeführt.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung