PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeidirektion Flensburg mehr verpassen.

02.05.2012 – 10:39

Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Flensburg - Berauscht in den Mai : Gleich sechs gefährliche Verkehrssünder gestoppt, Unfallflüchtiger gesucht

Flensburg & Umland (ots)

> Montagabend, gegen 23:30 Uhr, kam es in der Harrisleer Straße am Nordkreuz zum Unfall zwischen einem 28jährigen Radfahrer und einem flüchtigen unbekannten PKW. Der Radler befuhr den Radweg der Harrisleer Umgehung in Richtung Harrisleer Straße. Am Nordkreuz touchierte ihn ein aus dem Katharinenhof kommender PKW. Der Radfahrer stürzte und verletzte sich leicht. Der PKW-Fahrer entfernte sich unerkannt, ohne sich um Weiteres zu kümmern. Beamten vom 1. Polizeirevier nahmen den Unfall auf und stellten über 2,4 Promille Atemalkohol beim Radler fest. Sie sicherten eine Blutprobe und leiteten ein Strafverfahren ein. Verantwortliche, Hinweisgeber und Zeugen melden sich bitte bei der Polizei unter 0461/484-0.

> Noch in derselben Nacht, gegen 03:30 am Dienstagmorgen, stoppten die Beamten in der Rathausstraße einen 22jährigen Audifahrer mit über 1,4 Promille Atemalkoholkonzentration (AAK). Eine Fahrerlaubnis war dem Verkehrssünder ebenfalls nicht erteilt worden. Er wird sich in einem Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu verantworten haben.

> In der Mürwiker Straße erwischten sie gegen 05:00 Uhr einen 45jährigen aus Wilhelmshaven mit seinem BMW und über 1,5 Promille AAK. Nachdem die Beamten auch hier eine Blutprobe gesichert hatten, beschlagnahmten sie den Führerschein. Ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr wurde eingeleitet.

> Auch im Flensburger Umland fanden gefährliche Rauschfahrten ein kostenspieliges Ende :

Bereits Montagnachmittag, gegen 15:25 Uhr, kontrollierten Beamte vom Flensburger Polizeibezirksrevier auf der B200 in Harrislee einen 25jährigen Dänen mit seinem Suzuki. Schnell zweifelten sie an der Fahrtauglichkeit des jungen Mannes. Ein Drogenschnelltest bestätigte den Verdacht, er verlief positiv auf Cannabis. Die Polizisten sicherten eine Blutprobe und leiteten ein entsprechendes Ordnungswidrigkeitenverfahren ein.

Kurz darauf, gegen 16:15 Uhr, stoppten Beamte von der Polizeistation Handewitt im Handewitter Burgweg einen 63jährigen Nissanfahrer mit fast 1 Promille AAK. Sie untersagten die Weiterfahrt nach beweissicherem Atemalkoholtest auf der Wache.

Dienstagmorgen, gegen 09:10 Uhr, erwischten Beamte vom Schleswiger Polizeibezirksrevier in Eggebek einen 46jährigen mit seinem VW Polo. Er hatte über 0,5 Promille AAK und leistete ebenfalls einen beweissicheren Atemalkoholtest auf der Wache für das Ordnungswidrigkeitenverfahren.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg