Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Flensburg

07.12.2011 – 08:21

Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Glätteunfälle im Kreis Schleswig-Flensburg - zwei Verletzte

Flensburg (ots)

In der Zeit von Dienstagabend 19:00 Uhr bis Mittwochmorgen 06:00 Uhr kam es zu insgesamt neun Glätteunfälle, davon einer in Flensburg selbst. Bei den meisten Unfällen entstanden lediglich Blechschäden.

In Silberstedt auf der L 299 rutschte ein PKW aus Richtung Jübek kommend gegen 21:40 Uhr auf der eisglatten Strasse auf die Bankette. Dort überschlug er sich und landete im Graben. Die 25 jährige Beifahrerin musste mit Rückenschmerzen, HWS-Syndrom und gebrochenen Finger ins Krankenhaus gefahren werden. Der 22jährige Fahrer verspürte zwar keine Schmerzen, wurde aber vorsorglich zur Untersuchung ins Krankenhaus gefahren. Während der Bergung wurde die Strasse kurz gesperrt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Um 22:20 Uhr überschlug sich auf der B 77 kurz hinter Owschlag Fahrtrichtung Rendsburg ein weiterer PKW und landete im Graben. Die Insassen konnten das Fahrzeug unverletzt verlassen. Die B 77 wurde während der Bergung 30 Minuten gesperrt.

Auf der L 317 in Bollingstedt-Beekholz überschlug sich um 23.50 Uhr erneut ein PKW. Auch hier blieben die Insassen unverletzt.

Auf dem Zubringer zur A 7 in Busdorf musste dann noch gegen 03:55 Uhr die Strasse zur Bergung eines LKWs vollgesperrt werden. Der Wagen war aufgrund der Glätte in den Graben gerutscht.

Von 06:00 Uhr bis 08:00 Uhr wurden keine Unfälle mehr gemeldet.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Öffentlichkeitsarbeit
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Marina Bräuer
Telefon: 0461-484 2120 o. 0151-167 12 669
Fax: 0431-988 6 348464
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg