Das könnte Sie auch interessieren:

POL-STD: 40-jähriger Autofahrer bei Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 73 an der Kreisgrenze tödlich verletzt

Stade (ots) - Am heutigen frühen Abend kam es auf der Bundesstraße 73 Burweg und Hechthausen in der Nähe der ...

POL-MG: 15-Jähriger bei Verkehrsunfall schwerverletzt

Mönchengladbach (ots) - Ein 15-jähriger Schüler wurde heute gegen 07:20 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der ...

POL-PPTR: Polizei bittet um Fahndungshilfe 11- und 14-jährige Mädchen aus Jugendhilfeeinrichtung abgängig

Trier/Aach (ots) - Die 11-jährige Sophie-Noelle Arend und die 14-jährige Monique Klein sind seit ...

19.09.2011 – 13:45

Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Handewitt - Rollerdieb nach Flucht im Jugendarrest

Handewitt (ots)

Sonntagmorgen, gegen 05:20 Uhr, konnten Beamte des 1. Polizeireviers im Erlengrund einen 21jährigen Rollerdieb auf frischer Tat festnehmen, nachdem er zuvor versucht hatte, zu flüchten.

Der bereits polizeibekannte Flensburger wurde dabei von einer Zeugin gestört, wie er gerade einen im Carport abgestellten Motorroller wegschieben und kurzschließen wollte.

Nach kurzer Flucht und wegen der guten Personenbeschreibung gelang den Beamten die Festnahme.

Der 21jährige hatte zudem noch weiteres Stehlgut und Aufbruchwerkzeug bei sich. Außerdem bestand gegen den Festgenommenen noch eine Woche Jugendarrest, woraufhin er in die JA Neumünster gebracht wurde.

Die Beamten leiteten ein weiteres Strafverfahren wegen Besonders schweren Falls des Diebstahls ein.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Flensburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg