Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeidirektion Flensburg mehr verpassen.

14.09.2011 – 12:45

Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Flensburg - Zeugenaufruf nach Unfallflucht auf B200

Flensburg (ots)

Mittwoch, den 07.09.11, gegen 10:25 Uhr, kam es auf der B200 in Höhe Auffahrt Zentrum Richtung A7 / Süden zum Unfall zwischen einem 12Tonner und einem Skoda Yeti.

Dabei hatte ein 43jähriger seinen LKW zuvor auf dem rechten Fahrstreifen der B200 gelenkt und ausweichend den Fahrstreifen gewechselt, weil unvermittelt ein weißer Kastenwagen auf die B200 einfuhr, ohne auf den Verkehr zu achten. Dabei kollidierte er mit dem auf dem linken Fahrstreifen herannahenden ebenfalls 43jährigen mit seinem Skoda.

An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Der Skoda wurde von der Unfallstelle geschleppt. Verletzt hatte sich glücklicherweise niemand.

Der weiße Kastenwagen entfernte sich einfach von der Unfallstelle. Das Fahrzeug wird zusätzlich wie folgt beschrieben : durchgehende Hecktür ohne Fenster, schwarzer Schriftzug "Technik", ein weiterer blauer Schriftzug, der unbekannte Firmenname befand sich oben links an der Hecktür, Zulassung aus dem Raum FL oder SL.

Die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen Unerlauben Entfernens vom Unfallort ein.

Verantwortliche, Zeugen und Hinweisgeber melden sich bitte unter 0461/484-0 bei der Polizei.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg