Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

POL-PPKO: Versuchtes Tötungsdelikt in Vallendar -Polizei sucht Zeugen

Koblenz / Vallendar (ots) - Am Donnerstag, den 07. Februar gegen 19:30 Uhr kam es in Vallendar zu einem ...

POL-DN: 62-Jähriger aus Inden/Lamersdorf vermisst - Hinweise erbeten!

Inden (ots) - Seit Montag wird aus einem Seniorenheim in Inden/Lamersdorf ein 62 Jahre alter Mann vermisst. ...

19.07.2011 – 15:56

Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Einbruchsversuch mittels massiver Gewalt

Kappeln (ots)

Am Sonntag dem 17.7.11 um 00.42 Uhr wurde die Polizei zur Barbarastraße, Kappeln, entsandt, da dort eingebrochen wird.

Obwohl die Polizei sehr schnell am Ort war, waren die Täter bereits verschwunden.

Die Polizeibeamten stellten fest, dass die Täter auf dem Gelände der ehemaligen Standortverwaltung versucht hatten, in ein Gebäude einzu- dringen.

Das ehemalige Verwaltungsgebäude wird unter anderem jetzt von einer Physiotherapie-Praxis genutzt.

Hier schlugen die Täter die beiden Scheiben der Eingangstür ein. Sie gelangte so aber nur in einen Vorraum; dahinter war noch eine verschlossene Tür.

Dann schlugen sie eine Scheibe eines Fensters ein. Hier gelangten sie aber nur in einen Lagerraum, dessen Tür verschlossen war.

Auch von dort gelangten sie nicht in die Praxisräume.

Vermutlich wurden sie durch die herannahende Polizei von weiteren Tathandlungen abgehalten.

Der Sachschaden beträgt nach Schätzungen ca. 800,- EUR.

Ca. eineinhalb Stunden zuvor, gegen 23.10 Uhr, waren drei Jugendliche auf dem Neubau des Daches des Evangelischen Kindergartens in der Holtenauer Straße, Kappeln, gesehen worden.

Sie schleppten dort eine Rolle Dachpappe fort. Hier liegt der Schaden bei lediglich 30,- EUR.

Die Polizei vermutet einen Zusammenhang beider Taten und fragt: Wer hat in dem Zeitraum verdächtige Personen in dem Bereich gesehen?

Hinweise bitte an die Polizei Kappeln Tel.: 04642/9655901.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Öffentlichkeitsarbeit
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Marina Bräuer
Telefon: 0461-484 2120 o. 0151-167 12 669
Fax: 0431-988 6 348464
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Flensburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung