Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeidirektion Flensburg mehr verpassen.

14.05.2010 – 12:31

Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Falscher Kriminalbeamter

Flensburg (ots)

Am Freitagmorgen kam es in einer Seniorenwohnanlage im Norden Flensburgs zu mehreren Trickdiebstählen, bei denen Bargeld und ein Handy entwendet wurden.

Eine männliche Person, die von den Geschädigten als etwa 185 cm groß, kräftig, kurze dunkle Haare und sportlich gekleidet aber ungepflegt, beschrieben wird, betrat die Seniorenwohnanlage gegen 08:00 Uhr und klingelte an mehreren Türen.

Einmal gab sich diese Person als Mitarbeiter der Telekom aus, bei allen anderen Taten jedoch als Kriminalbeamter. Der vermeintliche Kriminalbeamte gab an, dass bei den Nachbarn eingebrochen worden wäre und er nun kontrollieren müsse, ob bei anderen Hausbewohnern auch eingebrochen wurde.

Im Rahmen der Anzeigenaufnahme konnte geklärt werden, dass es sich bei dem durch den Täter vorgezeigten Dokument nicht um einen Dienstausweis der Polizei gehandelt hat.

Die Kriminalpolizei rät, vorgezeigte Dokumente und etwaige Dienstausweise genau in Augenschein zu nehmen, bevor unbekannte Personen in die Wohnung gelassen werden. Im Zweifelsfalle kontaktieren sie die entsendende Behörde oder Firma und lassen sich die Richtigkeit des vorgetragenen Anliegens bestätigen. Hinweise bitte an die Polizei unter der Rufnummer 0461/ 484-0.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
- Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Christian Kartheus
Telefon: 0461/484-2111
Fax: 0431/988 6 344845
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg