Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Autofahrer überfährt volltrunken eine Verkehrsinsel

    Flensburg (ots) - Am Samstagabend um 18.17 Uhr ereignete sich auf dem Lornsendamm ein Verkehrsunfall, bei dem ein volltrunkener Autofahrer über die dortige Verkehrsinsel fuhr. Der 54 jährige Autofahrer bog von der Harrisleer Umgehung nach rechts  in den Lornsendamm ab. Beim Abbiegen überfuhr der Autofahrer die dortige Verkehrsinsel. Der 54 Jährige setzte seine Fahrt in Schlangenlinie auf dem Lornsendamm fort, ohne sich um den Unfallschaden zu kümmern. . In Höhe des Recyclinghofes hielt der Fahrer auf einem Sandparkplatz an und verließ seinen Pkw Opel. Ein Augenzeuge verständigte die Polizei und hielt den Mann dort fest. Der betrunkene Unfallfahrer war nicht in der Lage einen Atemalkoholtest durchzuführen. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein wurde beschlagnahmt.  Aufgrund seines hohen Alkoholisierungsgrades wurde er in die DIAKO Flensburg  eingeliefert und dort stationär aufgenommen. Es entstand ein Sachschaden von 2.500 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
- Pressestelle -
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Volker Boldt
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/988 6 340582
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: