Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Zwei Raubüberfälle auf Spielhallen in Flensburg geklärt

    Flensburg (ots) - Einer der jungen Männer, die am Montagabend im Zusammenhang mit dem Raub auf den Pizza Service festgenommen worden war, hat in seiner Vernehmung zwei Raubüberfälle auf Spielhallen zugegeben. Der 19jährige polizeibekannte Flensburger hatte zwar an dem Raub in Harrislee nicht teilgenommen, aber die Schusswaffe zu Verfügung gestellt. Diese Schusswaffe hatte er schon bei dem Raub auf die Spielhalle in Flensburg  am 23.07.09, über den bereits berichtet wurde,  benutzt. Außerdem gab er einen weiteren Raub mit Schusswaffe auf eine Spielhalle in der Schleswiger Strasse in Flensburg vom 26.06.09 zu. Als Motiv nannte er seine hohen Schulden, die er durch seine Spielsucht hat.

    Die erste Raubtat hatte der Festgenommene mit einem weiteren 19jährigen Flensburger begangen, der heute Morgen durch zivile Kräfte des 1. Polizeireviers Flensburg festgenommen werden konnte. Dieser 19jährige ist bisher polizeilich nicht bekannt und hat die Tat gestanden. Seine Vernehmung dauert noch an.

    Den Spielhallenraub in der Schleswiger Straße will der erste Tatverdächtige gemeinsam mit dem 20 Jährigen Täter begangen haben, der auch an dem Überfall auf den Pizza Service in Harrislee am Montagabend beteiligt war. Bei dieser Raubtat hatten Zeugen einen dunkelgrünen Kleinwagen als mögliches Fluchtfahrzeug benannt. Der erste Tatverdächtige gab an, dass er einen dunkelblauern Opel Astra von einem Angehörigen geliehen hatte und damit geflüchtet war. Er wird heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft Flensburg dem Haftrichter vorgeführt.

    Bei der Schusswaffe handelt es sich um eine täuschend echt aussehende Luftdruckpistole. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei  Flensburg dauern an.

    Diese Pressemitteilung ergeht im Einvernehmen mit der StA Flensburg, Herrn StA Chlosta.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Öffentlichkeitsarbeit
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Marina Bräuer
Telefon: 0461-484 2120 o. 0151-167 12 669
Fax: 0431-988 6 348464
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: