Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Auto überschlug sich auf der Osttangente

    Flensburg (ots) - 090718.1 - Bei einem Verkehrsunfall auf der Flensburger Osttangente  wurde am Mittag ein 44-jähriger Autofahrer verletzt, nachdem sein Fahrzeug sich zuvor in einer Kurve überschlagen hatte.

    Zur Unfallzeit (gegen 11:28 Uhr) befuhr eine aus Nordrhein-Westfalen stammende Familie mit ihrem Pkw die Osttangente in Richtung der B 200.

    Aus bislang nicht geklärter Ursache überschlug sich der Pkw bei der Auffahrt auf die Bundesstraße im Bereich einer scharfen Rechtskurve. Die Fahrzeuginsassen (der Fahrer sowie dessen Ehefrau und Tochter) konnten sich danach selbständig aus dem Wagen befreien.

    Zahlreiche Verkehrsteilnehmer eilten daraufhin zur Hilfe.

    Knapp eine halbe Stunde lang - für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten - musste die Polizei den Zufahrtbereich zur B 200 sperren.

    An dem Unfallfahrzeug entstand Totalschaden, es musste abgeschleppt werden.

    Der verletzte Fahrer konnte nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus inzwischen wieder verlassen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
- Einsatzleitstelle Flensburg -
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Axel Dobrick
Telefon: +49 461-484 4011

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: