Das könnte Sie auch interessieren:

FW-NE: Einsturzgefährdetes Haus

Kaarst (ots) - Gegen 22:15 Uhr bemerkten Bewohner eines Mehrfamilienhauses auf der Neusser Strasse ...

POL-MI: Polizei fahndet mit Blitzerfoto nach mutmaßlichem Einbrechertrio

Minden (ots) - Mithilfe eines Fotos einer stationären Radaranlage hofft die Polizei Minden-Lübbecke, auf die ...

POL-BO: Bochum/Wattenscheid / Dieser Mann überfiel eine knapp 100-jährige Seniorin!

Bochum (ots) - Wie bereits berichtet, kam es am 14. Februar 2019 (Donnerstag) in Wattenscheid zu einem feigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Flensburg

23.01.2009 – 14:45

Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Schleswig: Passanten nahmen gesuchte Diebe fest

    Flensburg (ots)

090123.3 - Couragierte Passanten haben gestern Nachmittag in einem Schleswiger Parkhaus einen 44-jährigen, mutmaßlichen Dieb festgenommen. Er wurde mit Haftbefehl gesucht. Im Rahmen der Fahndung erwischten Beamte der Polizeistation Böklund ferner einen weiteren 41-jährigen Tatverdächtigen, der nach der Tat zunächst in  einem Auto mit Kieler Kennzeichen geflüchtet war.

    Den bisherigen Ermittlungen zufolge hatten die Beschuldigten gegen 15:49 Uhr ein Geschäft am Kornmarkt betreten. Als die beiden rumänischen Staatsangehörigen es wieder verließen, bemerkte die Verkäuferin sofort, dass aus ihrer Handtasche eine Geldbörse gestohlen worden war.

    Ein weiterer Geschäftsinhaber, der von dem Diebstahl erfuhr, machte Passanten auf die zwei Verdächtigen aufmerksam. Diese nahmen sofort zu Fuß die Verfolgung auf und dirigierten die Polizei schließlich per Handy zum späteren Festnahmeort - dem Parkhaus im Schwarzen Weg.

    Bei der näheren Überprüfung stellte sich heraus, dass der 44-jährige Beschuldigte sich den Beamten gegenüber mit falschen Personalien ausgewiesen hatte; und das aus gutem Grund: gegen ihn bestand Haftbefehl. Er wurde daher bis zu seiner heutigen Vorführung in Polizeigewahrsam genommen.

    Der Ausweis des zweiten Beschuldigten wurde nach Rücksprache mit dem Ausländeramt zur weiteren Überprüfung beschlagnahmt, da er ebenfalls gefälscht zu sein schien. Nach Abschluss weiterer strafprozessualer Maßnahmen wurde dieser Tatverdächtige zunächst wieder auf freien Fuß gesetzt.

    Es wurden Ermittlungen wegen Verdachts des räuberischen Diebstahls eingeleitet.

    Weitere Infos zum Thema Zivilcourage unter www.aktion-tu-was-de.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Axel Dobrick
Telefon: 0461-484 2010
Fax: 0431-988 6 341078
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Flensburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung