Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Polizei befreit Behinderten aus Notlage

    Flensburg (ots) - 081204.3- Zu einem nicht gerade alltäglichen Polizeieinsatz kam es heute Morgen in Großenwiehe (Kreis Schleswig-Flensburg). Eine Frau hatte die Polizei gerufen, weil ein Mann im Rollstuhl eine Steintreppe hinabzustürzen drohte.

    Die Frau habe zuvor versucht, den behinderten Mann mithilfe eines so genannten Treppenlifts nach draußen vor die Tür zu bringen.

    Dies gelang jedoch nicht, da die Treppenhilfe defekt war. Knapp zehn Minuten lang musste die Anruferin ausharren und den Rollstuhl auf dem Treppenabsatz fixieren, ehe die Polizei zur Hilfe eilen konnte.

    Nachdem die zwei Funkstreifen am Einsatzort eingetroffen waren, trugen die Beamten den behinderten Mann kurzerhand die Treppe hinunter. Damit nahm der Einsatz ein glückliches Ende.

    "Das war selbstverständlich. Wir haben es gern getan.", sagte Hartmut Kleist, Leiter der Polizei Schafflund.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Axel Dobrick
Telefon: 0461-484 2010
Fax: 0431-988 6 341078
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: