Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Rollerfahrer bei Kollision mit Lkw schwer verletzt

    Flesnburg (ots) - 081126.1 - Beim Zusammenstoß mit einem Lastwagen ist am Morgen in Flensburg der 50-jährige Fahrer eines Motorrollers schwer verletzt worden. Der Unfallort (Husumer Straße) musste stadteinwärts für die Dauer der notärztlichen Erstversorgung des Opfers fast eine halbe Stunde lang voll gesperrt werden.

    Ersten Ermittlungen des Polizei-Bezirksreviers zufolge hatte der   41-jährige Fahrer eines Zwölf-Tonner-Lkws um 9:33 Uhr das Tankstellengelände an der Ecke Wilhelminental verlassen und war zunächst auf der Husumer Straße stadtauswärts gefahren.

    Nach wenigen Metern habe der Lkw-Fahrer jedoch gewendet, um weiter in Richtung Innenstadt zu fahren. Der zu diesem Zeitpunkt stadtauswärts fahrende Rollerfahrer habe nicht mehr rechtzeitig bremsen können und sei mit dem zu diesem Zeitpunkt quer zur Straße stehenden Lkw kollidiert.

    Dabei erlitt der Zweiradfahrer schwere Verletzungen. Lebensgefahr bestehe nicht. Sein Fahrzeug stellte die Polizei für weitergehende Untersuchungen sicher.

    Der Lkw-Fahrer stand nach dem Unfall unter Schock und konnte seine Fahrt aus diesem Grund nicht selbständig fortsetzen. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden wird auf rund 1.500 Euro geschätzt.

    Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang dringend weitere Zeugen. Wer den Unfall beobachtet hat und dazu Angaben machen kann, der möge sich mit dem Polizei-Bezirksrevier, Telefon: 0461-4840 in Verbindung setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Axel Dobrick
Telefon: 0461-484 2010
Fax: 0431-988 6 341078
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: