Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Betrunkener Autofahrer fährt in Baustelle und flüchtet

    Flesnburg (ots) - 081023.2- Ein betrunkener Autofahrer ist gestern Abend im Stadtteil Nordstadt in eine Baustelle gefahren. Anschließend flüchtete er. Eine Streife des ersten Polizeireviers stoppte den Beschuldigten kurz darauf auf der Hafenostseite.

    Gegen 21:30 Uhr beobachtete ein anderer Verkehrsteilnehmer den Unfall und informierte sofort die Polizei. Trotz großer Schäden an seinem Wagen hatte der Rendsburger seine Fahrt inzwischen fortgesetzt.

    Die Beamten des 1. Polizeireviers konnten den Flüchtigen wenig später stellen.

    Ihnen schlug bei der Kontrolle des Beschuldigten deutlicher Alkoholgeruch entgegen. Aufgrund des Ergebnisses eines Alkoholtests veranlasste die Beamten die Entnahme einer Blutprobe.

    Zudem wurden der Führerschein und die Fahrzeugschlüssel beschlagnahmt.

    Der 26-Jährige muss sich nun wegen des Verdachts eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, der Straßenverkehrsgefährdung und der Verkehrsunfallflucht verantworten.

    Wie gefährlich das Verhalten des Fahrers war, zeigt ein Verkehrsunfall, der wenig später geschah: Ein weiterer Autofahrer übersah die nun nicht mehr ordnungsgemäß gesicherte Baustelle und stieß gegen einen Bauzaun. Er blieb unverletzt.

    Weitere Informationen zu den Rechtsfolgen von Alkoholdelikten im Straßenverkehr unter www.bads.de.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Stabsbereich 1.5/Einsatzleitstelle Flensburg
Robert Stippler
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Telefon: 0461-484 0

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: