Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Festnahme nach Einbruchsversuch

    Flensburg (ots) - 080508.3 - Beamte des 1. Polizeireviers nahmen heute Nacht auf der Westlichen Höhe  zwei jeweils 29-jährige Flensburger fest. Ein aufmerksamer Zeuge hatte die Verdächtigen zuvor bei einem Einbruchsversuch auf einem Tankstellengelände beobachtet. Als Scheiben klirrten, informierte er unverzüglich die Polizei, die daraufhin prompt einen Festnahmerfolg verbuchen konnte.

    Der Anrufer hatte gegen 1:25 Uhr zwei Personen, die er der Polizei später sehr genau beschreiben konnte, für rund zwanzig Minuten auf dem Dach und in der Nähe des Tankstellengebäudes beobachtet. Als er einen Knall hörte, alarmierte er sofort die Polizei.

    Als diese nur etwa eine Minute später am Tatort eintraf, hatten die Täter bereits zu Fuß die Flucht ergriffen.  Zuvor hatten sie hatten offenbar vergeblich versucht, eine sicherheitsverglaste Eingangstür zu zerstören, um in den Verkaufsraum der Tankstelle zu gelangen. Die Beamten fanden entsprechende Blutspuren am Tatort.

    Zwanzig Minuten später konnte eine weitere Streifenbesatzung des ersten Reviers  in der Thomas-Mann-Straße zwei Personen vorläufig festnehmen, auf die Beschreibung des Zeugen zutraf. Die Festnahme wurde durch Beamte der Bundespolizei unterstützt.

    Die beiden verdächtigen, der Polizei einschlägig bekannten Männer trugen zudem blutige Kleidung. Sie wurden der Flensburger Kriminalpolizei übergeben, die die weiteren Ermittlungen übernahm.

    Die  Beschuldigten wurden nach Vernehmung zunächst wieder entlassen, da keine Haftgründe vorlagen. Gegen sie wurde ein Strafverfahren eingeleitet.


ots Originaltext: Polizeidirektion Flensburg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6313

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Axel Dobrick
Telefon: 0461-484 2010
Fax: 0431-988 6 341078
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: