Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDLD: Wörth - unsinniger Trend bringt Bußgeld

Wörth (ots) - Wörth; In der letzten Zeit werden bei Verkehrskontrollen vermehrt Fahrzeuge von überwiegend ...

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

POL-BO: Bochum/Herne/Witten / "Unverhofft kommt nicht oft" - Lehnen Sie dieses Millionenerbe sofort ab!

Bochum (ots) - Diese Betrugsmasche um ein unverhofftes Millionenerbe ist nicht neu, funktioniert aber leider ...

21.02.2008 – 15:45

Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Police on demand (Polizei-Podcast, Folge 28)

Ein Audio

  • policeondemand28.mp3
    MP3 - 6,5 MB - 09:30
    Download

    Flensburg (ots)

    - Querverweis: Audiomaterial abrufbar unter
        http://www.presseportal.de/polizeipresse/p_story.htx?firmaid=6313 -

    Flensburg Heute: Mehr Sicherheit im Netz

    Am 12. Februar fand der diesjährige "Safer Internet Day" statt. Internet-Nutzer in über 40 Ländern sollte verstärkt auf das Thema Online-Sicherheit hingewiesen werden. In Deutschland nutzen mittlerweile fast 41 Millionen Menschen das Netz.

    Die junge Generation wächst ganz selbstverständlich mit diesem Medium auf. Für viele Jugendliche ist das "world wide web" inzwischen sogar wichtiger als einige der klassischen Medien. Auch in der Schule - spätestens ab der 5. Klasse - gehört die Internetnutzung mittlerweile zum Standard.

    Neben vielen sinnvollen Angeboten und Inhalten lauern jedoch auch eine Reihe von Risiken und Gefahren. Eltern sind vielfach ratlos, wenn es um das Surfverhalten ihrer Kinder geht.

    Im aktuellen Beitrag erklären verschiedene Experten die Arbeitsweise und Wirksamkeit von so genannten Jugendschutzfiltern. Ferner gibt es konkrete Präventionstipps für Eltern.

    Weitere Infos unter:

    www.polizei-beratung.de (siehe: Vorbeugung/Medienkompetenz) www.klicksafe.de www.internet-abc.de www.sicher-im-netz.de


ots Originaltext: Polizeidirektion Flensburg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6313

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
- Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Axel Dobrick
Telefon: 0461-484 2010 o. 0151-167 12 669
Fax: 0461-484 2190
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de
Podcast der Polizeidirektion Flensburg:
http://www.polizeipresse.de/PD-Flensburg-Podcast

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Flensburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung