Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

30.04.2019 – 10:49

Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

POL-RBK: Wermelskirchen - Unter Alkoholeinwirkung - Polizisten beleidigt - kein Versicherungsschutz

Wermelskirchen (ots)

Nach einer Pkw-Kontrolle musste der 55-jährige Fahrer am Montagmittag (29.04.) mit zur Blutprobe.

Der VW-Fahrer aus Wermelskirchen fiel einem Polizisten gegen 11:45 Uhr auf der Altenberger Straße auf, weil er in leichten Schlangenlinien fuhr. Bei der Überprüfung schwankte er hin und her und musste zeitweilig gestützt werden. Ein Alkohol-Vortest ergab einen Wert von knapp 0,9 Promille. Ein Arzt entnahm ihm eine Blutprobe.

An dem VW waren Kennzeichen montiert, die ohne Siegel waren. Eine Datenabfrage ergab die Erklärung: Für das Auto bestand kein Versicherungsschutz mehr, daher waren die Kennzeichen entsiegelt worden. Um weitere Fahrten zu verhindern, wurden die Schilder sichergestellt.

Während der gesamten Kontrolle zeigte sich der 55-Jährige provokant und aggressiv. Wiederholt beleidigte er die Beamten mit Worten wie "Sie Schwein" oder "Du Arsch". Daher erwartet ihn jetzt ein Strafverfahren wegen der Trunkenheitsfahrt, dem Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz und Beleidigung. (rb)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell