Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

12.04.2019 – 10:35

Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

POL-RBK: Overath - Beim Rückwärtsfahren verletzt

Overath (ots)

Ein Mitarbeiter des Ordnungsamtes ist am Donnerstagmorgen (11.04.) in Steinenbrück verletzt worden.

Der 53-Jährige beobachtete gegen 09.20 Uhr einen 61-jährigen Peugeot-Fahrer aus Engelskirchen, der sein Auto in einer Feuerwehrzufahrt an der Olper Straße abstellte. Als der Fahrer sein Auto verließ, sprach er ihn an und forderte ihn auf, den Peugeot zu versetzen. Anschließend drehte er sich um und stellte einige Meter weiter einen Zahlschein für einen anderen falsch geparkten Pkw aus.

Währenddessen rangierte der 61-Jährige rückwärts und übersah dabei den Mitarbeiter des Ordnungsamtes. Eine Zeugin versuchte noch durch Zuruf vor der Gefahr zu waren, aber vergeblich. Der Peugeot traf den 53-Jährigen im Bereich der Beine, zum Sturz kam es aber nicht. In einer nahegelegenen Arztpraxis wurde er nach dem Unfall behandelt. An dem Peugeot entstand kein Schaden. Während der Unfallaufnahme ergaben sich keine Hinweise, dass der 61-Jährige möglicherweise absichtlich gegen den 53-Jährigen gefahren ist. (rb)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell