Das könnte Sie auch interessieren:

FW-GE: Brand einer Dachterrasse in Ückendorf

Gelsenkirchen (ots) - Am frühen Nachmittag wurde die Feuerwehr Gelsenkirchen zu einer starken Rauchentwicklung ...

HZA-DA: Zoll stellt 100 kg Shisha-Tabak sicher

Darmstadt (ots) - Am Mittwochabend stellten Zöllnerinnen und Zöllner der Kontrolleinheit Verkehrswege des ...

FW-EN: Verkehrsunfall zwischen 2 PKW. Eine Person musste patientenorientiert aus dem Auto befreit werden.

Gevelsberg (ots) - Am 30.06. um 16:08 Uhr wurden die hauptamtlichen Kräfte der Feuerwehr Gevelsberg zu einem ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

29.06.2018 – 11:47

Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

POL-RBK: Burscheid/Wermelskirchen - drei verletzte Radfahrer

POL-RBK: Burscheid/Wermelskirchen - drei verletzte Radfahrer
  • Bild-Infos
  • Download

Burscheid/Wermelskirchen (ots)

Gleich drei Unfälle mit Radfahrern musste die Polizeiwache Burscheid am Donnerstag (28.06.) bearbeiten.

Am späten Vormittag traf es einen 62-jährigen Bergisch Gladbacher in Burscheid auf der Straße Straßerhof. Er war zusammen mit einem Zeugen um 11.30 Uhr in Richtung Leverkusen unterwegs. Gleichzeitig fuhr ein 21-jähriger Burscheider von einem Grundstück aus zur Straße. Die Sicht nach links war dabei durch eine Hecke stark eingeschränkt. Der 21-Jährige sah den Zeugen und ließ ihn passieren. Unmittelbar danach hörte man nur noch das Rufen des 62-Jährigen, der mit einer Vollbremsung und einem Ausweichmanöver einen Zusammenstoß mit dem VW verhindern konnte. Bei dem Sturz erlitt er schwere Verletzungen. Die Rettungskräfte brachten ihn in ein örtliches Krankenhaus.

Zwei Alleinunfälle ereigneten sich in Wermelskirchen.

Einen stürzenden Radfahrer beobachtete zufällig eine Streifenwagenbesatzung um 15.50 Uhr auf der Berliner Straße. Er versuchte vergeblich, von der Balkantrasse kommend auf die Straße zu fahren. Als die Beamten ihm zur Hilfe eilen wollten, stand er wieder auf und ging torkelnd über den Gehweg. Ein Alkoholtest bestätigte den naheliegenden Verdacht - der 46-jährige Wermelskirchener pustete über drei Promille. Es folgten die Blutprobe und die Versorgung der Verletzungen im Krankenhaus.

Ein 56-jähriger Wermelskirchener erlitt am späten Nachmittag (17.50 Uhr) auf der Albert-Einstein-Straße schwere Verletzungen. Er war nach eigenen Angaben auf der abschüssigen Straße ziemlich schnell unterwegs und in Gedanken nicht ganz bei der Sache. Ohne Fremdverschulden verlor er die Kontrolle über sein Rad und stürzte auf die Straße. Der Rettungsdienst brachte ihn zur Versorgung in das örtliche Krankenhaus. (rb)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung